spannen

I v/t
1. stretch; (straff spannen) tighten; (Muskeln) flex, tense; (Bogen) draw; TECH. (Werkstück) clamp; (Feder) tighten, tension; (Gewehr, Kamera) cock; fig. (Nerven) strain; Leinwand auf einen Rahmen spannen stretch a canvas over a frame; einen Bogen Papier in die Schreibmaschine spannen put a sheet of paper in(to) the typewriter; neue Saiten auf eine Gitarre spannen restring a guitar; einen Tennisschläger spannen put a tennis racket in a press; seine Erwartungen hoch / zu hoch spannen fig. have high expectations / pitch one’s expectations too high
2. (befestigen) (Wäscheleine) put up; vor den Wagen spannen (Pferde) harness to the carriage
3. fachspr.: die Tragflächen des Flugzeugs spannen 18 Meter the aircraft has a wingspan of 18 met|res (Am. -ers)
4. umg. (merken) get wise to; er hat’s gespannt (gemerkt) he’s caught on; (kapiert) auch he’s got it, the penny’s dropped; Folter, gespannt
II v/refl stretch (über + Akk across, over); Muskel: flex; Haut: be taut (oder tight); sich über einen Fluss spannen span a river; das Seil spannte sich und riss the rope tautened (oder took up the strain) and broke
III v/i
1. Rock, Schuhe: be (too) tight; Haut: be taut (oder tight); das Hemd spannt über dem Bauch the shirt is (too) tight over the stomach
2. spannen auf (+ Akk) fig. (erwarten) be anxiously waiting for; (beobachten) follow closely, have one’s eyes fixed on
* * *
to strain; to wind up; to brace; to stretch
* * *
spạn|nen ['ʃpanən]
1. vt
1) Saite, Seil, Geigenbogen to tighten, to tauten; Bogen to draw; Feder to tension; Muskeln to tense, to flex; Strickteile, Wolle to stretch; Gewehr, Abzugshahn, Kameraverschluss to cock

einen Tennisschläger spannen — to put a tennis racket in a/the press

2) (= straff befestigen) Werkstück to clamp; Wäscheleine to put up; Netz, Plane, Bildleinwand to stretch

einen Bogen in die Schreibmaschine spannen — to insert or put a sheet in the typewriter

3) Zugtier to hitch up (an +acc, vor +acc to)

sich vor jds Karren spannen lassen (fig) — to let oneself be used by sb

4) (fig)

seine Erwartungen zu hoch spannen — to set one's expectations too high

die Ausstellung spannt einen weiten thematischen Bogen — the exhibition spans or covers a wide range of themes

See:
Folter
5)
See:
6) (S Ger, Aus inf = merken) to catch on to (inf), to get wise to (inf)
2. vr
1) (Haut) to go or become taut; (Muskeln) to tense
2)

spannen (Regenbogen, Brücke) — to span sth; (Haut) to stretch over sth

3. vi
1) (Kleidung) to be (too) tight; (Haut) to be taut
2) (= Gewehr spannen) to cock; (= Kamera spannen) to cock the shutter
* * *
span·nen
[ˈʃpanən]
I. vt
1. (straffen)
etw \spannen to tighten sth, to make sth taut
die Zügel \spannen to pull [back] on the reins
2. (aufspannen)
eine Hängematte/Wäscheleine über/zwischen etw akk \spannen to put [or hang] up a hammock/washing line sep over/between sth
ein Seil über/zwischen etw akk \spannen to stretch a rope over/between sth
3. (anspannen)
ein Tier vor etw akk \spannen to harness an animal to sth
etw \spannen Muskeln to flex [or tense] sth; Gewehr to cock sth; s.a. Bogen
4. (straff befestigen)
einen Bogen in die Schreibmaschine \spannen to insert [or put] a sheet in the typewriter
eine Leinwand zwischen die Bretter \spannen to stretch a canvas between the boards
ein Werkstück in/zwischen etw akk \spannen to clamp a workpiece in/between sth
5. DIAL (sl: merken)
\spannen, dass ... to catch on that ...
II. vr
1. (sich straffen)
sich akk \spannen Seil to become taut
2. (geh: sich wölben)
sich akk über etw akk \spannen to span [or stretch across] sth
III. vi
1. (zu eng sitzen)
im Schnitt/unter den Armen/an den Schultern \spannen to be too close-fitting/[too] tight under the arms/at the shoulders
2. (zu straff sein)
[an etw dat/in etw dat] \spannen to be [or feel] taut [on/in sth]
meine Haut spannt von der Sonne/an den Schultern/im Gesicht the sun has made my skin taut/my skin is taut on my shoulders/face
3. (fam)
die Erben \spannen darauf, dass sie endlich stirbt the heirs can't wait for her to die
* * *
1.
transitives Verb
1) tighten, tauten <violin string, violin bow, etc.>; draw <bow>; tension <spring, tennis net, drumhead, saw-blade>; stretch <fabric, shoe, etc.>; draw or pull <line> tight or taut; tense, flex <muscle>; cock <gun, camera shutter>
2) (befestigen) put up <washing-line>; stretch <net, wire, tarpaulin, etc.> (über + Akk. over)

einen Bogen Papier in die Schreibmaschine spannen — insert or put a sheet of paper in the typewriter

etwas in einen Schraubstock spannen — clamp something in a vice

3) (schirren) hitch up, harness (vor, an + Akk. to)
4) (bes. südd., österr.): (merken) notice
2.
reflexives Verb
1) become or go taut; <muscles> tense
2) (geh.): (sich wölben)

sich über etwas (Akk.) spannen — <bridge, rainbow> span something

3.
intransitives Verb (zu eng sein) <clothing> be [too] tight; <skin> be taut
* * *
spannen
A. v/t
1. stretch; (straff spannen) tighten; (Muskeln) flex, tense; (Bogen) draw; TECH (Werkstück) clamp; (Feder) tighten, tension; (Gewehr, Kamera) cock; fig (Nerven) strain;
Leinwand auf einen Rahmen spannen stretch a canvas over a frame;
einen Bogen Papier in die Schreibmaschine spannen put a sheet of paper in(to) the typewriter;
neue Saiten auf eine Gitarre spannen restring a guitar;
einen Tennisschläger spannen put a tennis racket in a press;
seine Erwartungen hoch/zu hoch spannen fig have high expectations/pitch one’s expectations too high
2. (befestigen) (Wäscheleine) put up;
vor den Wagen spannen (Pferde) harness to the carriage
3. fachspr:
die Tragflächen des Flugzeugs spannen 18 Meter the aircraft has a wingspan of 18 metres (US -ers)
4. umg (merken) get wise to;
er hat’s gespannt (gemerkt) he’s caught on; (kapiert) auch he’s got it, the penny’s dropped; Folter, gespannt
B. v/r stretch (
über +akk across, over); Muskel: flex; Haut: be taut (oder tight);
sich über einen Fluss spannen span a river;
das Seil spannte sich und riss the rope tautened (oder took up the strain) and broke
C. v/i
1. Rock, Schuhe: be (too) tight; Haut: be taut (oder tight);
das Hemd spannt über dem Bauch the shirt is (too) tight over the stomach
2.
spannen auf (+akk) fig (erwarten) be anxiously waiting for; (beobachten) follow closely, have one’s eyes fixed on
* * *
1.
transitives Verb
1) tighten, tauten <violin string, violin bow, etc.>; draw <bow>; tension <spring, tennis net, drumhead, saw-blade>; stretch <fabric, shoe, etc.>; draw or pull <line> tight or taut; tense, flex <muscle>; cock <gun, camera shutter>
2) (befestigen) put up <washing-line>; stretch <net, wire, tarpaulin, etc.> (über + Akk. over)

einen Bogen Papier in die Schreibmaschine spannen — insert or put a sheet of paper in the typewriter

etwas in einen Schraubstock spannen — clamp something in a vice

3) (schirren) hitch up, harness (vor, an + Akk. to)
4) (bes. südd., österr.): (merken) notice
2.
reflexives Verb
1) become or go taut; <muscles> tense
2) (geh.): (sich wölben)

sich über etwas (Akk.) spannen — <bridge, rainbow> span something

3.
intransitives Verb (zu eng sein) <clothing> be [too] tight; <skin> be taut
* * *
v.
to stretch v.
to tension v.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • spannen — spannen: Das früher starke Verb mhd. spannen, ahd. spannan »‹sich› dehnen; ziehend befestigen« (entsprechend aengl. spannan »spannen, befestigen«) ist im Frühnhd. mit seinem Veranlassungswort mhd. spennen (entsprechend schwed. spänna »‹an›spannen …   Das Herkunftswörterbuch

  • spannen — Vsw (früher Vst.) std. (9. Jh.), mhd. spannen, ahd. spannan, as. spannan Stammwort. Aus g. * spann a Vst. spannen , auch in ae. spannan; anord. nur in Ableitungen wie spo̧nn Spanne . Außergermanisch vergleicht sich lit. spęsti spannen, Fallen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • spannen — V. (Grundstufe) etw., so ziehen bis es straff ist Synonym: anspannen Beispiel: Seine Muskeln haben sich gespannt. Kollokation: den Bogen spannen spannen V. (Aufbaustufe) zu eng sein und deshalb Unbequemlichkeiten verursachen Synonym: stramm… …   Extremes Deutsch

  • Spannen [1] — Spannen, 1) einen elastischen Körper durch Druck u. Ausdehnung in einen Zustand setzen, wo er mit größerer Heftigkeit in seine natürliche Lage zu kommen strebt (vgl. Spannung); daher 2) bei dem Bogen zum Schießen u. der Armbrust die Senne, bei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spannen — Spannen, 1. s. Blechbearbeitung; 2. s. Aufspannen, Einspannen von Arbeitsstücken oder Werkzeugen; 3. Spannen des Wassers, s. Werkkanäle; 4. im Bergbau, s. Loskorb. A. Widmaier …   Lexikon der gesamten Technik

  • Spannen [2] — Spannen (Schiffsb.), so v.w. Spanten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spännen — Spännen, 1) so v.w. Säugen; 2) von der Muttermilch entwöhnen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spannen — Spannen, s. Teichwirtschaft …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Spannen — Spannen, ein nur im gemeinen Leben in dem Ausdrucke spannagelneu übliches Wort, welches gemeiniglich spann nagelneu ausgesprochen wird; völlig neu, glänzend neu, funkelneu, funkel nagelneu. Die Bedeutung des Wortes span ist hier dunkel.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • spannen — peilen (umgangssprachlich); begreifen; verstehen; blicken (umgangssprachlich); raffen (umgangssprachlich); checken (umgangssprachlich); kapieren (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • Spannen (3) — 3. Spannen, verb. reg. act. einen elastischen Körper entweder durch Zusammendrückung oder durch Ausdehnung in den Fall setzen, daß er sich mit Heftigkeit bemühe, sich wieder in seinen vorigen Stand zu setzen. 1. Durch Zusammendrücken. (1)… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.